Ernährungstipps für Kinder*

 natürliches Essverhalten fördern

  • Seien Sie ihrem Kind ein Vorbild! Leben Sie ihm ein gesundes Essverhalten vor.
  • Bevorzugen Sie Vollkornprodukte anstatt Auszugsmehle (weiße Mehle). Vollkornprodukte sättigen länger und enthalten viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
  • Prinzipiell ist es sehr gut frisch und selbst zu kochen.
  • Kochen Sie farbenfroh und kindgerecht.
  • Belegen sie Brote mit bunten Gemüse und zaubern Sie so daraus lustige Gesichter – so macht ihren Kindern das Essen doppelt Spaß
  • Bedenken Sie, dass Kinder kleine, überschaubare Portionen mögen. Zu üppig gefüllte Teller überfordern manche Kinder und können ein falsches Essverhalten trainieren.
  • Richten Sie die Speisen am Teller lustig an. Lassen Sie ihrer Phantasie freien Lauf.
  • Holen Sie sich Kochtipps über lustige Kinderrezepte (Kochbücher dazu finden Sie im Handel)
  • Lassen Sie ihr Kind mitkochen – Kinder haben eine große Lust ihren Eltern zu helfen. (zumindestens, wenn sie noch klein sind ;-))
  • Gehen Sie mit ihrem Kind auf den Markt und zeigen Sie ihm die große Auswahl an frischen Obst und Gemüse.
  • Experimentieren Sie mit ihrem Kind – kaufen Sie z.B. exotische Früchte und genießen sie diese gemeinsam.
  • Fahren Sie mit ihren Kind auf einen Bauernhof und zeigen Sie ihm woher die Milch, der Käse und das Joghurt kommt.
  • Verbieten Sie ihrem Kind nicht zu rigide bestimmte Nahrungsmittel – dadurch entwickelt es nur einen Heißhunger und isst dann davon mehr als notwendig.
  • Geben Sie ihrem Kind eine gesunde Jause mit in den Kindergarten oder in die Schule mit. Das kann eine Portion Obst oder Gemüse sein, Vollkornbrot mit Aufstrich oder Käse.
  • Genießen Sie das gemeinsame Essen am Tisch mit der gesamten Familie – der Fernseher soll dabei ausgeschaltet bleiben.
  • Wichtig: langsam essen und oft kauen (mind. 20mal, besser 30mal.), Tipp: zu Hause ein Spiel integrieren – „wer am langsamsten isst, hat gewonnen.“
  • Sorgen Sie dafür, dass ihr Kind ausreichend trinkt. Wasser oder ungezuckerten Tee sind ideal. Wenn ihr Kind gewohnt ist süße Getränke zu trinken, verdünnen sie die Fruchtsäfte stark mit Wasser. 1/3 Saft – 2/3 Wasser.

 

Weitere wertvolle Tipps, individuell auf ihre persönliche Situation, erhalten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch in meiner Praxis.

>> Kontakt

*) die Tipps sind für Kinder im Kindergarten oder Volksschulalter gedacht.